Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
Print

Wintersemester 13/14

UE Märtyrertum in jüdischen Texten, Do 16–18, BU 26. 113, G. Reeg

muss leider entfallen

 

UE Sophia und Logos, Mo 18–20, BU 26, 113, M. Wissemann

Ausgehend von der biblischen Figur der personifizierten Weisheit sollen Vorstellungen von personifizierten / hypostasierten göttlichen Kräften im jüdischen Schrifttum der hellenistisch-römischen Zeit erarbeitet werden. Der gedankliche Hintergrund der griechischen Philosophie wird ebenso in den Blick genommen wie Entwicklungslinien zur Christologie im Neuen Testament.

 

UE Der jüdische Jahreskreis, Mi 14-16, BU 26, 117, Y. Zinvirt

muss leider entfallen

 

SPK Ivrith für Anfänger, Fr 12.15–13.45, wöch., BU 26, 113, G. Wendt

Das Beherrschen einer Sprache ist das Tor zu kulturellem Verständnis und dient der interkulturellen Verständigung. Im modernen Hebräisch spiegeln sich die Einflüsse verschiedener Kulturen und Epochen wieder, wie im heutigen Staat Israel. Das Erlernen des modernen Hebräisch ermöglicht den Zugang zur Alltagsprache und Kultur, zur modernen israelitischen Belletristik, zur hebräischen Sekundärliteratur und erleichtert das Verständnis antiker hebräischer Texte. Der Kurs bereitet auch auf das Studienjahr „Studium in Israel“ vor.

Im Anfängerkurs werden grammatikalische Grundlagen vermittelt, einfache, alltagsbezogene Texte gelesen und viel gesprochen.

 

SPK Ivrith für Fortgeschrittene, Fr 14–15.30, wöch., BU 26, 113, G. Wendt

Im Kurs für Fortgeschrittene werden die Grundkenntnisse des Anfängerkurses vertieft und weitergeführt, komplexere Texte gelesen, Texte selbst erfasst und viel gesprochen.