Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Kirche am Abgrund

Adolf Stoecker und seine antijüdische Bewegung

 

Hans Engelmann

 

1984, brosch., 185 S.

8,00 €

(inkl. Mwst., zuzügl. Versand)

 

ISBN 3-923095-55-4

 

bestellen

Wie nur wenige kirchliche Gestalten am Ende des 19. Jahrhunderts hat sich der Hofprediger und Gründer der Berliner Stadtmission Adolf Stoecker seiner eigenen Zeit eingeprägt und weit über sie hinaus gewirkt. Die von ihm begründete antisemitische oder antijüdische Bewegung wurde von breiten Kreisen getragen, der von ihm propagierte Antisemitismus wirkte bis weit in die Hitlerzeit hinein.

 

Hans Engelmann hat in seiner Untersuchung umfangreiches und zum Teil schwer zugängliches Quellenmaterial verarbeitet. Im Rückgang bis an die Anfänge Stoeckers analysiert er in durchdringendem historischen Verstehen seine antisemitische Agitation und ihre Begründung, ihr Verhältnis zu seiner Theologie und die Geschichte der von ihm begründeten Bewegung. Frei von allen Klischeevorstellungen wird so ein Stück jener kirchlichen Geschichte durchsichtig gemacht, die aus dem Vorfeld des Holocaust nicht wegzudenken ist.

 

Letzte Änderung am: 19.03.2015