Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

15. Christlich-Jüdische Sommeruniversität

Die 15. Christlich-Jüdische Sommeruniversität wird voraussichtlich im Sommer 2018 stattfinden.

Nähere Informationen folgen bald an dieser Stelle.

14. Christlich-Jüdische Sommeruniversität (25.8.-28.8.2015)

Der Messias im christlich-jüdischen Gespräch

Die Sommeruniversität 2015 nimmt das Thema  „Der Messias im christlich-jüdischen Gespräch“ auf. Die Frage nach der Gestalt des Messias und seines Verhältnisses zu Jesus Christus berührt wesentlich die Bestimmung der Beziehung des Christentums zum Judentum. Sie betrifft aber auch wesentlich christliches Selbstverständnis. In der Auslegung der dem Judentum und dem Christentum gemeinsamen Quellen (Hebräische Bibel / Altes Testament, frühjüdische Schriften außerhalb des Kanons / Apokryphen und Pseudepigraphen) und in der Art und Weise, messianische Vorstellungen innerkirchlich und interkulturell zu vermitteln, spiegelt sich die neutestamentlich vielfältig diskutierte und bis in die Gegenwart zentrale Glaubensfrage, wer der Messias / Christus sei.

Im Rahmen der Sommeruniversität 2015 sollen unter der Anleitung von jüdischen und christlichen Wissenschaftlern wesentliche jüdische und frühchristliche Texte zum Messias / Christus gelesen und gemeinsam ausgelegt werden. Dabei sollen die Vielfalt an messianischen Traditionen und die Verschiedenheit messianischer Bilder im Judentum und Christentum erschlossen und hinsichtlich ihres je eigenen Beitrags zu einem fruchtbaren christlich-jüdischen Dialog bedacht werden.

 

Programm im Überblick

Dienstag, 25.08.2015

16.00 Uhr

Begrüßung

                 

Grußwort von MARKUS DRÖGE

               

Eröffnungsvortrag: Messias – ein Begriff oder ein Bekenntnis?

 

RAINER KAMPLING

19.00 Uhr

Konzert und Empfang in der Zionskirche

               

KLEZMER CHIDESCH

 

 

Mittwoch, 26.08.2015

9.15–10.15 Uhr  

Vortrag: Der Messias im Alten Testament: ein Überblick

 

HERMANN SPIECKERMANN

10.15–11.15 Uhr

Vortrag: The Birth of the Messiah by the river of Babylon

                 

MARKHAM J. GELLER 

11.45–12.45Uhr 

Vortrag: Der Messias – Zur Genese einer theologischen Konstruktion in hellenistisch-römischer Zeit

 

BEATE EGO 

14.15–15.45 Uhr

Seminar 1: Der Messias in den Psalmen

 

HERMANN SPIECKERMANN

 

Seminar 2: Messianische Gestalten und Erwartungen in hellenistisch-römischer Zeit

 

BEATE EGO

 

Seminar 3: Messianic figures in parabiblical texts

 

FLORENTINA BADALANOVA GELLER, RAINER KAMPLING

16.15–17.45 Uhr

Wiederholung des ersten Seminarblocks

 

 

Donnerstag, 27.08.2015

9.15–10.15 Uhr  

Vortrag: Ist Jesus der Messias? Die Entstehung des Glaubens an Jesus als den Christus im Urchristentum

 

JENS SCHRÖTER

10.15–11.15 Uhr

 

Vortrag: Jüdischer Messias und antikes Christentum – something that „never have parted“?

 

CHRISTOPH MARKSCHIES

11.45–12.45 Uhr

Vortrag: Messianische Nachwehen – Schabbtai Zvi und die Folgen

               

LUKAS MUEHLETHALER

14.15–15.45 Uhr

Seminar 1: Christus, Herr, Menschensohn, Gottessohn:

                 

Jüdische Hoheitsbezeichnungen und ihre Rezeption im Urchristentum

 

JENS SCHRÖTER

 

Seminar 2: Jüdischer Messias und antikes Christentum – something that „never have parted“?

 

CHRISTOPH MARKSCHIES

 

Seminar 3: Messianische Hoffnung im zeitgenössischem Judentum

 

LUKAS MUEHLETHALER

16.15–17.45 Uhr

Wiederholung des ersten Seminarblocks

19.00 Uhr

Konzert in der Marienkirche

               

GUNTER KENNEL

 

 

Freitag, 28.08.2015

9.30–10.30 Uhr  

Vortrag: Gottes Leidenschaft für die Menschheit und menschliche Verantwortung für das Göttliche: Ethik nach Auschwitz bei Hans Jonas und Abraham J. Heschel

 

CHRISTIAN WIESE

10.45–12.00 Uhr

Podium:

 

MICHAEL BONGARDT, CHRISTOPH MARKSCHIES, CHRISTIAN WIESE

 

Abschluss der Sommeruniversität durch RAINER KAMPLING

 

 

 

Downloads

Programm und Anmeldeformular für die Sommeruniversität finden Sie hier:


Flyer

Detailliertes Programm

Plakat zum Aushängen

 

 

Letzte Änderung am: 29.03.2017