Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Team

Institutsleiter

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Christoph Markschies

Christoph Markschies, Professor für Ältere Kirchengeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin und Leiter des Instituts Kirche und Judentum, Studium der evangelischen Theologie, klassischen Philologie und Philosophie in Marburg, Jerusalem, München und Tübingen.

Forschungsschwerpunkte: Antikes Christentum mit besonderem Schwerpunkt auf der Geistes- und Ideengeschichte (insbesondere Gnosis und Montanismus sowie der Transformation der paganen Philosophie in der christlichen Theologie) im Kontext anderer Religionen und Bewegungen, Auslegung der christlichen Bibel und ihre parallele jüdische Auslegungsgeschichte, Geschichte und Gegenwart der jüdisch-christlichen Beziehungen. Autor und Herausgeber zahlreicher Publikationen.

 

Stiftungsprofessorin

Prof. Dr. Karma Ben Johanan

Nach Abschluss des Adi Lautman Interdisciplinary Program for Outstanding Students mit einem MA in Vergleichender Religionswissenschaft (summa cum laude) an der Universität Tel Aviv, promovierte sie an der dortigen Zvi Yavetz School of Historical Studies. Danach führte ein Fulbright-Austausch-Programm sie an das Department of History der University of California in Berkley. Am Cardinal Bea Center for Judaic Studies der Gregoriana in Rom wirkte sie als Gastdozentin. Danach war sie Postdoc-Stipendiatin an der Polonsky Academy for Advanced Studies in the Humanities and Social Sciences am Van Leer-Institut in Jerusalem und unterrichtete einen Einführungskurs am Jerusalemer Shalem Academic Center, der jungen Israelis die Möglichkeit bietet, sich näher mit dem Christentum und dessen Traditionen auseinanderzusetzen.

Pfarrerin

Theresa Dittmann

Theresa Dittmann ist Theologin und Gemeindepädagogin. Sie hat Erziehungswissenschaften und Kirchliche Bildungsarbeit in Nürnberg sowie Theologie in Erlangen, München, Jerusalem und Berlin studiert. Sie ist Pfarrerin im IKJ und in der Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf im Kirchenkreis Steglitz.

Pfarrerin

Dr. Milena Hasselmann

Milena Hasselmann hat in Tübingen, Jerusalem, Marburg und Berlin studiert und als Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neues Testament in Greifswald zu Reinheit und Identität im antiken Judentum und dem Neuen Testament promoviert. Sie ist Pfarrerin am IKJ und in der Evangelischen Kirchengemeinde in Pankow-Heinersdorf.
Seit langem ist sie in verschiedenen Gremien des jüdisch-christlichen Dialogs aktiv, so u.a. als Vorstandsmitglied von "Studium in Israel e.V.".

 

 

Büroorganisation

Dr. Lidia Jerkiewicz

 

Lidia Jerkiewicz hat in Breslau Germanistik und Judaistik studiert und am Lehrstuhl für Judaistik an der Universität Breslau zur „Judenfrage“ im Königreich Polen 1815-1830 promoviert. Sie war Projektleiterin in der Bente Kahan Stiftung am Jüdischen Kultur und Bildungszentrum in der Synagoge zum Weißen Storch in Breslau und hat mehrere Jahre das Büro der Breslauer Judaistik organisiert.

Sie ist die erste Ansprechpartnerin im Büro des Instituts Kirche und Judentum.

 

Letzte Änderung am: 15.02.2022